Manfred LeischkerPhysiotherapeut, Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie

Physiotherapeut und Heilpraktiker für Physiotherapie

  • ich wurde 1957 in Dresden geboren und bin Vater von 2 Kindern
  • zunächst war ich viele Jahre als Dipl.-Ing. im Maschinenbau tätig
  • als mir mit der Zeit klar wurde, dass ich viel direkter für und mit Menschen arbeiten will, erlernte ich einen neuen Beruf
  • 2002 schloss ich die Ausbildung zum staatl. geprüften Physiotherapeuten ab
  • von 2002 – 2010 sammelte ich als angestellter Physiotherapeut in der BAVARIA-Klinik Kreischa wertvolle Berufserfahrungen; dort lernte ich die Akupunkt-Meridian-Massage (AMM) kennen und schätzen
  • seit Oktober 2010 bin ich als selbständiger Physiotherapeut tätig
  • seit September 2011 führe ich meine eigenen kleinen Praxis in der Praxisgemeinschaft für Heil- und Körperarbeit LEA Dresden

Zusatzqualifikationen:

  • 2016/17 Dao Yin An Qiao-Methode (Meridian-Punkt-Behandlung)
  • 2015 Ausbildung zum sektoralen Heilpraktiker für Physiotherapie
  • 2014 Touch for Health I (Kinesiologie)
  • 2010/11 Akupunkt-Meridian-Massage (AMM)
  • 2010 chinesische Fußreflexzonentherapie
  • 2007 Atemtherapie
  • 2004/05/06 Ausgleichende Punkt- und Meridian-Massage (APM)
  • 2004 Ergonomietrainer
  • 2003 Rückenschulinstruktor
  • 2003 Manuelle Therapie
  • 2002/03 Reiki (1. und 2. Grad)

Termine nach Vereinbarung.

 

Besondere Therapieformen:


Kontinenztraining für Männer und Frauen

Dieses spezielle Kontinenztraining können sowohl Männer vor und nach einer Prostata-OP als auch Frauen bei Blasenschwäche, Organsenkungen, Rückenbeschwerden oder auch nach der Geburt mehrerer Kinder nutzen. Schwerpunkte dieses Trainings sind:

  • senso-motorische Übungen
  • Krafttraining für den Schließmuskelbereich
  • Training der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Akupressur bzw. Akupunkt-Meridian-Massage
  • Fußreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage
  • Biofeedback-Training


Beckenboden-Gymnastik für Frauen

Hierbei geht es einerseits darum, den Beckenbodenmuskel gezielt wahrzunehmen und zu kräftigen. Andererseits ist es wichtig zu lernen, den Beckenboden im Zusammenspiel mit dem restlichen Körper bei alltäglichen Bewegungen einzusetzen.